Ultraschalluntersuchungen

Ultraschall für Haustiere bei Medivet

Die Ultraschalluntersuchung ermöglicht eine nicht-invasive Bildgebung der inneren Organe Deines Haustieres, um mögliche Probleme zu identifizieren und eine präzisere Diagnosestellung zu ermöglichen.

Was ist eine Ultraschalluntersuchung?

Eine Ultraschalluntersuchung ist für Dein Haustier ein sicheres, nicht-invasives diagnostisches Verfahren. Dabei liefert sie Deiner Tierärztin/Deinem Tierarzt ein zweidimensionales "Bild" der Organe Deines Haustieres. Dieses Bild entsteht durch Schallwellen, die von einer Sonde erzeugt werden. Die Schallwellen durchdringen die verschiedenen Körpergewebe und werden auf einem Monitor angezeigt.

Wann ist eine Ultraschalluntersuchung sinnvoll?

Das Verfahren kann bei verschiedenen Fragestellungen zum Einsatz kommen, z.B.

  • Trächtigkeit
  • Probleme unter der Geburt
  • Organerkrankungen (z.B. Leber- und Nierenprobleme)
  • Erbrechen und Durchfall
  • Fremdkörperverdacht 
  • Sehnenverletzungen
  • Urinabsatzstörungen
  • Herzgeräusch
  • Herzrhythmusstörungen (Arrhythmie)
  • Atembeschwerden
  • Und viele weitere

Wie ist der Ablauf einer Ultraschalluntersuchung?

In der Regel ist es nicht notwendig, Dein Haustier für Ultraschalluntersuchungen zu sedieren oder in Narkose zu legen, da die Technik völlig schmerzfrei ist. Viele Tiere liegen entspannt auf einer bequemen Unterlage, während die Untersuchung durchgeführt wird. Wenn Dein Haustier sensibel oder ängstlich ist, kann jedoch eine Sedation erforderlich sein.

Um ein klares und eindeutig interpretierbares Bild zu erhalten, muss das Fell über dem zu untersuchenden Bereich in der Regel geschoren werden. Dann wird spezielles Gel auf den Bereich aufgetragen, um die Bildübertragung zu optimieren. Ebenso ist es wichtig, dass bei einigen geplanten Ultraschalluntersuchungen dein Haustier mindestens zwölf Stunden nüchtern ist. Eine Ultraschalluntersuchung ist absolut ungefährlich und setzt dein Haustier keinem Strahlungsrisiko aus.

Bei Fragen zum Ultraschall, wende Dich bitte an Deine nächstgelegene Medivet-Praxis, die Dir gerne weiterhilft.

Finde eine Praxis in Deiner Umgebung

Finde eine Praxis in Deiner Umgebung

oder